Schlitzverschluß


Schlitzverschluß
Ein unmittelbar vor der Bildebene der Kamera befindlicher Verschluß, der sowohl aus zwei lichtdichten Tuchvorhängen, oder aus zwei Gruppen von Metallamellen bestehen kann. Er findet hauptsächlich in Sucher- oder Spiegelreflexkameras Verwendung, die über abnehmbare und auswechselbare Objektive verfügen. Bei der Auslösung gibt der erste Vorhang oder die erste Lamellengruppe das Bildfenster frei, während der zweite Vorhang bzw. die zweite Lamellengruppe der Belichtungszeit entsprechend verzögert folgt und das Bildfenster wieder schließt. Dabei wird nur bei relativ langen Belichtungszeiten die ganze Bildebene freigegeben, bei kürzeren Belichtungszeiten bildet sich lediglich ein Schlitz. Der Film wird dann nicht überall gleichzeitig belichtet, sondern im Rahmen der Ablaufgeschwindigkeit des zweiten Vorhangs nacheinander. Die Belichtungszeit ergibt sich dann durch die Schlitzbreite. Für Blitzlichtaufnahmen muß eine Belichtungszeit gewählt werden, bei der das ganze Bildfenster geöffnet wird. Diese Einstellung nennt man Synchronzeit.

Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm". . 2005.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schlitzverschluß — Schlitzverschluss …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • Schlitzverschluß — Schlitzverschluss …   Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung

  • Momentverschlüsse — Momentverschlüsse, Vorrichtungen an photographischen Kameras (s.d.), welche sehr kurze Belichtungen der empfindlichen Platte gestatten. Der Momentverschluß kann vor dem Objektiv, zwischen den Linsensystemen (bei Doppelobjektiven, zentraler… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Automatikblitz — Die Artikel Blitzlicht, Blitzlichtfotografie, Blitzmethoden, Entfesselter Blitz, TTL Blitzmessung, Vorblitz, Sklavenblitz und Tochterblitz überschneiden sich the …   Deutsch Wikipedia

  • TTL-Blitzlichtmesung — Die Artikel Blitzlicht, Blitzlichtfotografie, Blitzmethoden, Entfesselter Blitz, TTL Blitzmessung, Vorblitz, Sklavenblitz und Tochterblitz überschneiden sich the …   Deutsch Wikipedia

  • Photographie — (griech., »Lichtbild, Lichtbildnerei«; hierzu Tafel »Photographische Apparate I IV«), die Kunst, die Veränderung chemischer Präparate unter dem Einfluß des Lichtes zur Herstellung von Bildern zu benutzen. Ihre einfachste Form ist das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Yashica TL Electro X — Hersteller Yashica, Japan Modell TL Electro X Typ Spiegelreflexkamera Format 24 mm × 36 mm …   Deutsch Wikipedia

  • Max Otto Lagally — (* 7. Januar 1881[1] in Neuburg an der Donau; † 31. Januar 1945 in Dresden[1]) war ein deutscher Mathematiker und Physiker. Im Mittelpunkt seines wissenschaftlichen Schaffens s …   Deutsch Wikipedia

  • Spiegelreflexkamera — Ein Kameratyp, bei dem das Sucherbild über einen 45° Spiegel auf einer Mattscheibe betrachtet wird. Man unterscheidet einäugige und zweiäugige Spiegelreflexkameras: 1. Bei der einäugigen Spiegelreflexkamera wird das Motiv durch das… …   Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm"

  • Sucherkamera — Sucherkameras haben eine völlig vom Objektiv getrennte Vorrichtung, um das Motiv zu betrachten. Der einfachste Sucher besteht aus zwei Rahmen, die den Bildausschnitt eingrenzen, ein optisches System mit zwei Linsen, ähnlich einem Fernglas, in… …   Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm"


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.