Moiré-Effekt


Moiré-Effekt
optische Täuschung, die bei der Verwendung einer Digitalkamera oder eines Scanners auftreten kann. Der Moiré- Effekt tritt auf, wenn sich die gitterförmige Struktur des CCD-Bildsensors und Raster (z.B. Karos) oder Linien im Bild überlagern. Es können dann wellen- oder linienförmige Bildverzerrungen entstehen. Besonders häufig kann man den Moiré-Effekt beim Scannen von gerasterten Abbildungen aus Zeitschriften oder Zeitungen beobachten. In einigen Kameras versucht man dem Effekt zu begegnen, indem der CCD-Sensor während der Aufnahme in Schwingungen versetzt wird.

Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm". . 2005.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Moiré-Effekt —   [zu frz. Moiré, dt. Mohair (die glänzend aussehende Wolle der Angoraziege)], ein sich ständig wiederholendes Muster in Bildern, das üblicherweise durch die Überlagerung unterschiedlicher Raster beim Druck entsteht. Moiré Effekte treten… …   Universal-Lexikon

  • Moiré-Effekt — Der Moiré Effekt (von frz. moirer [mwaˈʀe], „moirieren; marmorieren“) macht sich bei der Überlagerung von regelmäßigen feinen Rastern durch zusätzliche scheinbare grobe Raster bemerkbar. Diese sich ergebenden Interferenzen sind ein Spezialfall… …   Deutsch Wikipedia

  • Moire-Effekt — Der Moiré Effekt (von frz. moirer [mwaˈʀe], „moirieren; marmorieren“) macht sich bei der Überlagerung von Rastern oder Linien durch die Entstehung neuer Linien bemerkbar. Zum Beispiel tritt er auf beim Scannen von Bildern mit periodischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Moiré-Effekt — Überlagerungseffekt, führt oft beim Scannen von bereits gerasterten Vorlagen zu Störmustern, den Moirés. Der Moiré Effekt kann beispielsweise im Photoshop durch spezielle Filter gemindert bzw. entfernt werden. Photoshop …   Online-Wörterbuch Deutsch-Lexikon

  • Moire — bezeichnet: eine französische Gemeinde, siehe Moiré (Rhône) ein Gewebe mit einer Maserung, siehe Moiré (auch: Moiree) einen optischen Effekt in der Reproduktionstechnik, siehe Moiré Effekt Moire ist der Familienname folgender Personen: Emmanuel… …   Deutsch Wikipedia

  • Moiré-Muster — Der Moiré Effekt (von frz. moirer [mwaˈʀe], „moirieren; marmorieren“) macht sich bei der Überlagerung von Rastern oder Linien durch die Entstehung neuer Linien bemerkbar. Zum Beispiel tritt er auf beim Scannen von Bildern mit periodischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Moiré-Papier — Seidenband aus echtem Moiré Bundesverdienstkreuz mit Schulterband aus Moiré Moiré (auch: Moiree) ist ein Gewebe mit einer Maserung (ähnlich einer Holzmaserung oder …   Deutsch Wikipedia

  • Moiré — Seidenband aus echtem Moiré Bundesverdienstkreuz m …   Deutsch Wikipedia

  • Aliasing-Effekt — Als Alias Effekte [ˈeɪliəs] oder Aliasing Effekte werden im Bereich der Signalanalyse Fehler bezeichnet, die durch die Nichtbeachtung des Abtasttheorems (zu geringe Abtastfrequenz) beim digitalen Abtasten von Signalen auftreten. In der… …   Deutsch Wikipedia

  • Cross-Color-Effekt — Cross Color [ˈkɹɒs ˈkʌlə] ist ein englischer Begriff für regenbogenartig schillernde Farbeffekte an Strukturen einer bestimmten Größe – etwa grob gewebten oder feinkarierten Textilien – in einem Farbfernsehbild. Diese entstehen dadurch, dass… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.