Landschaftsaufnahmen


Landschaftsaufnahmen
Die Aufgabe bei Landschaftsaufnahmen besteht darin, den Eindruck, den wir von einer räumlich tiefen Landschaft haben, in ein Foto zu übertragen. Dabei kann die Wahl der Brennweite und die strukturelle Einteilung des Bildes in Vordergrund, Mittelgrund und Hintergrund helfen. Ein Weitwinkel wird den Vordergrund betonen und diesen vom Hintergrund klar absetzen. Ein Teleobjektiv bewirkt das Gegenteil, der Hintergrund erscheint dichter an den Mittelgrund gedrängt, während der Vordergrund unter Umständen ganz ausgeblendet werden kann. Eine Aufnahme mit dem Normalobjektiv ergibt eine räumliche Verteilung, die dem Augeneindruck am nächsten kommt, aber oft wird gerade eine Betonung, wie sie einem Weitwinkel oder einem Teleobjektiv eigen ist, gewünscht. Wege, Bäche oder Zäune können zu Linien im Bild führen, die eine strukturelle Abgrenzung zwischen Vorder-, Mittel- und Hintergrund erlauben. Zudem braucht eine Landschaftsaufnahme einen Anker, von dem aus ein Betrachter das Bild erkunden kann, dies könnte ein Baum, eine Brücke oder ein Gebäude sein. Man sollte beobachten, zu welcher Tageszeit die Landschaft am eindrucksvollsten beleuchtet ist. Unter Umständen kann man die Tiefenwirkung auch durch eine Luftperspektive bei leichtem Dunst unterstützen. Das Bild darf ferner nach den Regeln des "goldenen Schnitts" aufgebaut werden. Nach dieser Regel sollte etwa in einer Landschaftsaufnahme die Horizontlinie nicht durch die Bildmitte verlaufen, sondern in einem Verhältnis von 1:1,6 entweder annähernd an der Trennung vom unteren Bilddrittel zu den oberen zwei Dritteln, oder umgekehrt. Dies verändert subjektiv die Dynamik der Bildaussage. Zudem sollte man es sich zur Pflicht machen, Landschaftsaufnahmen nur durch einen Skylight- oder UV-Filter zu fotografieren. Der ultraviolette Lichtanteil kann die Fernsicht durch seinen diffusen Charakter reduzieren, und ist besonders im Hochgebirge zu fürchten. Landschaftsaufnahmen können sehr viele Details enthalten. Daher sollte ein Material normaler oder besser sogar niedriger Empfindlichkeit verwendet werden.

Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm". . 2005.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hans Watzek (Fotograf) — Hans (Johann) Josef Watzek (* 20. Dezember 1848 in Bilin, Böhmen; † 12. Mai 1903) war ein Wiener Kunstfotograf des Piktorialismus. Watzek war Mitentwickler des mehrschichtigen Gummidruckes, verwirklichte 1896 den ersten Dreifarben Gummidruck[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • 3D-Foto — Die Stereoskopie (aus dem griechischen: stereo = räumlich – skopein = sehen) ist ein Verfahren zur raumtreuen Abbildung, bei dem paarweise Bilder, stereoskopische Halbbilder genannt, getrennt für jedes Auge erzeugt und angeboten werden, auf denen …   Deutsch Wikipedia

  • 3D-Fotografie — Die Stereoskopie (aus dem griechischen: stereo = räumlich – skopein = sehen) ist ein Verfahren zur raumtreuen Abbildung, bei dem paarweise Bilder, stereoskopische Halbbilder genannt, getrennt für jedes Auge erzeugt und angeboten werden, auf denen …   Deutsch Wikipedia

  • Autostereogramm — Die Stereoskopie (aus dem griechischen: stereo = räumlich – skopein = sehen) ist ein Verfahren zur raumtreuen Abbildung, bei dem paarweise Bilder, stereoskopische Halbbilder genannt, getrennt für jedes Auge erzeugt und angeboten werden, auf denen …   Deutsch Wikipedia

  • Dreidimensionale Fotografie — Die Stereoskopie (aus dem griechischen: stereo = räumlich – skopein = sehen) ist ein Verfahren zur raumtreuen Abbildung, bei dem paarweise Bilder, stereoskopische Halbbilder genannt, getrennt für jedes Auge erzeugt und angeboten werden, auf denen …   Deutsch Wikipedia

  • Extertal-Almena — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Sirds — Die Stereoskopie (aus dem griechischen: stereo = räumlich – skopein = sehen) ist ein Verfahren zur raumtreuen Abbildung, bei dem paarweise Bilder, stereoskopische Halbbilder genannt, getrennt für jedes Auge erzeugt und angeboten werden, auf denen …   Deutsch Wikipedia

  • Stereo-Fotografie — Die Stereoskopie (aus dem griechischen: stereo = räumlich – skopein = sehen) ist ein Verfahren zur raumtreuen Abbildung, bei dem paarweise Bilder, stereoskopische Halbbilder genannt, getrennt für jedes Auge erzeugt und angeboten werden, auf denen …   Deutsch Wikipedia

  • Stereobild — Die Stereoskopie (aus dem griechischen: stereo = räumlich – skopein = sehen) ist ein Verfahren zur raumtreuen Abbildung, bei dem paarweise Bilder, stereoskopische Halbbilder genannt, getrennt für jedes Auge erzeugt und angeboten werden, auf denen …   Deutsch Wikipedia

  • Stereobildpaar — Die Stereoskopie (aus dem griechischen: stereo = räumlich – skopein = sehen) ist ein Verfahren zur raumtreuen Abbildung, bei dem paarweise Bilder, stereoskopische Halbbilder genannt, getrennt für jedes Auge erzeugt und angeboten werden, auf denen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.