Handbelichtungsmesser


Handbelichtungsmesser
Ein kleines, nicht in eine Kamera eingebautes Gerät zum Messen der Beleuchtungsstärke. Dabei wird entweder die Lichtenergie durch eine Fotozelle (z.B. Selen) in elektrischen Strom umgewandelt, oder die Leitfähigkeit eines batterieabhängigen Fotowiderstandes (z.B. CdS = Cadmium-Sulfid) oder einer Fotodiode (z.B. Silizium) wird durch das einfallende Licht verändert. Mit Handbelichtungsmessern hat man die Möglichkeit, entweder eine Objektmessung (von der Kamera zum Motiv) oder eine Lichtmessung (mit Diffusorkalotte vom Motiv zur Kamera) durchzuführen. Mit manchen Geräten kann wahlweise großflächig (integral) oder punktartig (selektiv, Spot) gemessen werden. Durch verschiedene Zubehörteile können Handbelichtungsmesser für Spezialaufgaben eingesetzt werden, z.B. Messungen mit verschiedenen Meßwinkeln, Messungen auf der Mattscheibe von Großbildkameras, Blitzbelichtungsmessung oder Belichtungsmessung am Vergrößerungsgerät im Fotolabor.

Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm". . 2005.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Handbelichtungsmesser — Ein klassischer Handbelichtungsmesser mit Cadmiumsulfid Messzelle, zwei Messbereichen und Lichtkalotte (vorn) für indirekte Messungen Als Handbelichtungsmesser bezeichnet man ein externes Belichtungsmessgerät, das als separates Zubehör erhältlich …   Deutsch Wikipedia

  • Belichtungsmessgerät — Automatischer Belichtungsmesser Analoger Handbelichtungsmesser …   Deutsch Wikipedia

  • Belichtungsmesser — Automatischer Belichtungsmesser Analoger Handbelichtungsmesser …   Deutsch Wikipedia

  • Lichtmesser — Technik der Lichtmessung: Der Belichtungsmesser (blau) zeigt zur Lichtquelle. Die Lichtmessung (Englisch (incident) light reading) ist ein Begriff aus der Fototechnik und bezeichnet eine Methode der Belichtungsmessung. Sie ist das direkte… …   Deutsch Wikipedia

  • Belichtungsmessung — ist in der Fotografie die zusammenfassende Bezeichnung für verschiedene Methoden zur Bestimmung der passenden Kombination aus Verschlusszeit und Blende, mit der ein korrekt belichtetes Bild erzeugt werden kann. Die Belichtung H ist das Produkt… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Fotografie — Die Geschichte und Entwicklung der Fotografie ist unter dem technischen Aspekt gekennzeichnet durch die (Wieder ) Entdeckung des Prinzips der Camera obscura und der Laterna magica, die Erfindung der Camera lucida, des Physionotrace sowie des… …   Deutsch Wikipedia

  • Lichtmessung — Technik der Lichtmessung: Der Belichtungsmesser (blau) zeigt zur Lichtquelle. Die Lichtmessung (Englisch (incident) light metering) ist ein Begriff aus der Fototechnik und bezeichnet eine Methode der Belichtungsmessung. Sie ist das direkte… …   Deutsch Wikipedia

  • Spot-Belichtungsmesser — Der Spotbelichtungsmesser (engl.: spot = Punkt; Spotbelichtungsmesser = engl.: spotmeter) ist ein Gerät aus der Fototechnik. Er ist ein spezieller Belichtungsmesser, welcher es dem Fotografen ermöglicht, das Motiv durch einen Sucher anzupeilen… …   Deutsch Wikipedia

  • Spot-Belichtungsmessung — Der Spotbelichtungsmesser (engl.: spot = Punkt; Spotbelichtungsmesser = engl.: spotmeter) ist ein Gerät aus der Fototechnik. Er ist ein spezieller Belichtungsmesser, welcher es dem Fotografen ermöglicht, das Motiv durch einen Sucher anzupeilen… …   Deutsch Wikipedia

  • Spotbelichtungsmessung — Der Spotbelichtungsmesser (engl.: spot = Punkt; Spotbelichtungsmesser = engl.: spotmeter) ist ein Gerät aus der Fototechnik. Er ist ein spezieller Belichtungsmesser, welcher es dem Fotografen ermöglicht, das Motiv durch einen Sucher anzupeilen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.