DX-Codierung
Eine elektrisch lesbare Codierung auf der Kleinbildpatrone, bestehend aus einem Bereich leitender und nicht leitender Felder, die von entsprechenden Kameras abgetastet werden. Mit der DX-Codierung lassen sich die Filmempfindlichkeit, die Filmlänge und der Belichtungsspielraum des Films in den Kamera-Prozessor übertragen. Einfache Kameramodelle lesen allerdings nur die Filmempfindlichkeit aus.

Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm". . 2005.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DX-Codierung — Als DX Codierung bzw. DX Kodierung (DX steht für englisch Digital indeX) werden kodierte, elektrisch lesbare Markierungen auf den Patronen von fotografischen Filmen bezeichnet. DX Schachbrett und Strichcodes auf einer Filmpatrone… …   Deutsch Wikipedia

  • Dx — bezeichnet: DX Format, eine Sensorformat der digitalen Spiegelreflexkameras von Nikon ein Bestandteil der Typbezeichnung eines Mikroprozessors der Firma Intel, der angibt, dass der Mikroprozessor eine integrierte Gleitkommaeinheit besitzt, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • DX-Kodierung — Als DX Codierung bzw. DX Kodierung (DX steht für englisch Digital indeX) werden ANSI PH1.14 und I3A standardisierte, kodierte, elektrisch lesbare Markierungen auf den Patronen von fotografischen Filmen bezeichnet. DX Schachbrett und Strichcodes… …   Deutsch Wikipedia

  • Empfindlichkeit (Film) — Als Filmempfindlichkeit (engl. film speed) bezeichnet man die Lichtempfindlichkeit von fotografischen Platten und Filmen. Die Filmempfindlichkeit wird heute in DIN, ASA, ISO oder GOST angegeben; früher waren die Angaben in General Electric (GE),… …   Deutsch Wikipedia

  • Filmgeschwindigkeit — Als Filmempfindlichkeit (engl. film speed) bezeichnet man die Lichtempfindlichkeit von fotografischen Platten und Filmen. Die Filmempfindlichkeit wird heute in DIN, ASA, ISO oder GOST angegeben; früher waren die Angaben in General Electric (GE),… …   Deutsch Wikipedia

  • ISO-Wert — Als Filmempfindlichkeit (engl. film speed) bezeichnet man die Lichtempfindlichkeit von fotografischen Platten und Filmen. Die Filmempfindlichkeit wird heute in DIN, ASA, ISO oder GOST angegeben; früher waren die Angaben in General Electric (GE),… …   Deutsch Wikipedia

  • Iso-Wert — Als Filmempfindlichkeit (engl. film speed) bezeichnet man die Lichtempfindlichkeit von fotografischen Platten und Filmen. Die Filmempfindlichkeit wird heute in DIN, ASA, ISO oder GOST angegeben; früher waren die Angaben in General Electric (GE),… …   Deutsch Wikipedia

  • Filmempfindlichkeit — Als Filmempfindlichkeit (engl. film speed) bezeichnet man die Lichtempfindlichkeit von fotografischen Platten und Filmen. Die Filmempfindlichkeit wird heute in ISO und teilweise zu Vergleichszwecken auch noch in DIN, ASA oder GOST angegeben;… …   Deutsch Wikipedia

  • BX 20 — Praktica BX20 von vorne Praktica BX20 von oben …   Deutsch Wikipedia

  • Chronik der Fotografie — Chronologische Darstellung von Meilensteinen aus der Geschichte der Fotografie. Inhaltsverzeichnis 1 Anfänge bis 18. Jahrhundert 2 19. Jahrhundert 3 20. Jahrhundert 3.1 1900 bis 1924 3.2 1925 bis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”